Dieses Jahr habe ich mich dazu überreden lassen, die Aninite 2011 mit meinem Bruder und ein paar seiner Freunde zu besuchen. Die Fan-Convention für japanische Jugend- und Popkultur findet bis heute in der Technischen Universität Wien (TU) statt. Neben diversen Mangazeichnern waren auch einige bekannte Stars aus der Internetszene vertreten. Wer diese zu Gesicht bekommen möchte, sollte sich daher entweder sofort auf die Socken machen oder bis nächstes Jahr warten. Denn nachdem diese Messe offensichtlich ein voller Erfolg war, bin ich mir sicher, dass sich 2012 ebenfalls wieder die Narutos, Ichigos und Clouds in der Wiener Innenstadt einfinden werden.

Zunächst möchte ich euch aber von diesem Jahr berichten.

Schon als ich in die Nähe der TU kam, liefen mir die ersten Cosplayer über den Weg. Dabei war es ziemlich witzig, die entsetzten Gesichter der vorbeikommenden Passanten zu beobachten. Es war beeindruckend, dass sich tatsächlich so viele Personen verkleidet hatte, obwohl es 30 Grad im Schatten hatte. Einige nutzten dies allerdings auch zu ihrem Vorteil und nahmen eher spärlich bekleidete Charaktere als Vorbild ;)
Aninite 2011 Cosplay
Unsere kleine Gruppe hatte daher auch kein Problem damit als „Normalos“ herumzulaufen. In der TU selbst mit ihren engen Gängen war es dann aber nochmals ein Stückchen wärmer. Zum Glück gab es keine Schlange beim Einlösen der Eintrittskarten und so machten wir uns gleich auf den Weg zu den Händlern. Witzigerweise lief uns dort auch ein Cosplayer im typischen Anonymous-Outfit über den Weg.

Von Animeplakaten über Plüschmarios bis hin zu Videospielen fand man hier alles. Einer aus unserer Gruppe überforderte sogleich mit einer etwas spezielleren Frage die Mangaverkäufer, begnügte sich schließlich aber mit zwei Dosen Energydrink mit Mario- und Donkey-Kong-Motiven als Sammlerobjekte.
Aninite 2011 Shops
Einen Stock weiter oben fanden wir anschließend zwei Räume vor, in denen mit Sammelkarten (ich denke es war Yu-Gi-Oh) und Videogames gespielt wurde. Soweit ich das beurteilen kann wurde in letzterem „Marvel vs Capcom 3“ gezockt. Dabei waren zahlreiche Zuschauer anwesend und es wurde auf einer großen Leinwand per Beamer gespielt. Zudem waren auch an der Seite einige Konsolen und Fernseher aufgestellt. Wer dabei Hunger bekam, konnte sich nebenan diverse asiatische Gerichte holen.
Aninite 2011 Marvel vs Capcom 3
In den anderen Stockwerken fanden wir dann unter anderem noch eine Runde mit GO-Spielern vor. Wer denkt, dass Schach schon komplex ist, der sollte einmal GO probieren. Auch „Dance Dance Revolution“-Fans kamen bei der Aninite ganz auf ihre Rechnung, wie wir in einem anderen Raum beobachten konnten.

Nun folgte für mich aber das Haupt-Event des Tages. Im obersten Stockwerk warteten wir alle vor dem Eingang zur großen Bühne auf den Einlass zur „Frage und Antwort“-Runde mit den diversen Internetstars von ThatGuyWithTheGlasses.com. Wer die Seite noch nicht kennt, aber dem bereits der „Angry Videogame Nerd“ gefällt, sollte sich diese unbedingt Seite ansehen.

Kurz darauf liefen sie auch bereits an uns vorbei: Doug Walker (Nostalgia Critic), Noah Antwiler (The Spoony One), Benjamin Daniel (Benzaie) und zwei weitere bekannte Gesichter von ThatGuyWithTheGlasses.com. Wenn ihr auf lustige Filme- und Spiele-Reviews steht, solltet ihr euch diese unbedingt ansehen. Besonders bei den „Final Fantasy“-Reviews von Spoony bekam ich viel zu lachen.

Nach etwas Wartezeit durfte das Publikum dann endlich den Saal betreten. Wir nahmen also relativ weit vorne Platz, woraufhin es auch bereits los ging. Nachdem sich jeder der Fünf vorgestellt hatte und es alleine dafür massenweise Applaus regnete, begannen auch bereits die Fragen. Dabei gab es viel zu lachen über diverse Insider-Gags und andere Witze. Es war schön zu sehen, dass diese Leute tatsächlich auch ohne Kamera so witzig waren.
ThatGuyWithTheGlasses Spoony
Eine Stunde später war es leider auch schon wieder vorbei, aber wer wollte konnte sich später noch Autogramme und DvDs abholen. Nachdem unsere Gruppe allerdings schon relativ müde war, beschlossen wir die Aninite (für dieses Jahr) zu verlassen.

Das wars auch bereits mit dem Erlebnis Aninite 2011 für mich. Besonders die Stars von ThatGuyWithTheGlasses.com haben mir gefallen. Um euch meine verwackelte Aufnahme vom Anfang der Frage-Antwort-Runde zu ersparen, werde ich noch etwas warten bis das offizielle Video der Veranstalter kommt. Schaut also in ein paar Tagen nochmals vorbei, wenn ihr das Video sehen wollt ;)