Mit etwas Verspätung und einer vorher bereits geleakten Version, ist nun endlich der Catalyst 9.5 offiziell erschienen. Zu beachten ist, dass dieser Grafikkartentreiber nur die Karten der HD-Reihe unterstützt. Besitzer älterer Grafikkarten müssen dieses Mal leider aussetzen.

Dieser Treiber hat die zertifizierte WHQL-Unterstützung für Windows 7 erhalten, womit ATI anscheinend zeigen möchte, dass sie sich bereits sehr intensiv mit dem neuen Betriebssystem beschäftigen.

Der ATI Video Converter hat einige Verbesserungen erhalten. So wurden einige Fehler behoben und er wird von Windows Vista 32-bit und 64-bit unterstützt. Außerdem bekommen Besitzer einer HD4600 und HD4800, dank ATI-Stream, nun eine Leistungsverbesserung beim Umwandeln von Videos.

Bei Spielen wurde die Performance ebenfalls verbessert. Company of Heroes, Battleforge, sowie das Grafikdemo Unigine Tropics DX9 sind nun bis zu 10-11% schneller.

Weiters wurden selbstverständlich auch wieder zahlreiche Bugs behoben. Unter Windows XP gab es ein Problem mit deaktivierten AVIO-Einstellungen unter bestimmten Systemen, welches nun behoben wurde.

Bei Windows Vista wurden vor allem Fehler im Catalyst Control Center und dem Audio Control Panel, sowie einige weitere Kleinigkeiten beseitigt.

Unter Windows 7 gab es einige Bugfixes für Fehler bei der Treibererkennung, dem Catalyst Control Center, der Installation des Treibers, World in Confict und der Wiedergabe von Videos.

ATI Treiber Download

Hinweis zum Download: Das komplette Treiberpaket enthält nur die englische Version des Catalyst Control Centers. Für die deutsche Version müsst ihr dem untenstehenden Link „Individual driver download packages…“ folgen, bei Catalyst Control Center „German“ auswählen und so die einzelnen Teile des Treibers downloaden.