Ja, man liest immer wieder davon: Diese unglaublichen kleine Änderungen in der Windows Registry oder im Betriebssystem, welche den PC unglaublich beschleunigen sollen. Die Wahrheit ist allerdings, dass diese Änderungen überhaupt nichts bringen, wenn nicht sogar die Leistung verschlechtern. Z.B. sind die Einstellungen oft schon standardmäßig optimiert oder die Tweaks in der Registry für andere Betriebssysteme.
Mehr…

Wer kennt das nicht? Man zockt gerade eine PC Spiel und auf einmal stürzt der PC ab und startet neu. Nach ein bisschen Rumgefluche kommt dann die Frage auf: „Wieso ist der jetzt eigentlich abgestürzt?“ Dafür gibt es ein Hilfsmittel, welches wohl alle kennen werden: den Bluescreen (auch gerne BSOD = „Bluescreen of Death“ gennant). Mehr…

Was ist nur los? Gestern lief der PC noch problemlos, doch heute lässt er sich einfach nicht mehr starten. Was tun, wenn der Bildschirm schwarz bleibt?
Mehr…

Windows sollte von Zeit zu Zeit neu aufgesetzt werden, da sich im Laufe der Zeit immer mehr Müll darin ansammelt, der ihr System bremst. Deshalb sollte Windows mindestens einmal pro Jahr neu installiert werden, um optimale Stabilität und Leistung zu gewährleisten.
Mehr…

Eine Änderung in der Registry hier und ein anderer Wert bei der Auslagerungsdatei da. Angeblich sollte das System jetzt unvergleichlich schnell sein. Doch irgendwie bemerkt man keinen Unterschied… Egal, wird schon klappen wenns auf so vielen Seiten steht.
Mehr…

Wartezeiten bei Internetseiten verkürzen durch den dadurch entstehenden Stress angeblich die Lebenszeit. Zum Glück ist Firefox selbst schon ein sehr schneller Browser. Sollte allerdings ein schnelles DSL- oder Kabelinternet vorhanden sein, lässt sich Firefox sogar noch ein klein wenig beschleunigen.
Mehr…

Oh nein! Diese Datei hätte man wohl lieber ungeöffnet lassen sollen. Auf einmal kommen überall Warnsignale und dubiose Nachrichten. Und was macht der Virenschutz? Der sieht gemütlich zu…
Mehr…

Hin und wieder kann es vorkommen, dass es auch mal Probleme mit dem Treiber der WLAN-Karte gibt. Noch dazu ist es ausgerechnet der neueste Treiber, der eigentlich auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Natürlich kann man zu einem noch älteren Treiber wechseln, nur macht man sich dann eventuell Sorgen um die Stabilität der Verbindung mit diesen veralteten Treibern die dann vielleicht noch mehr Probleme verursachen.
Mehr…

WLAN ist doch etwas tolles. Man kann von überall ohne Kabelverbindung darauf zugreifen. Jedoch gilt das auch für unerwünschte Mitsurfer wie zum Beispiel Nachbarn und Leute die vor ihrem Haus sitzen.
Mehr…

Vor langer Zeit verwendete man bei kleinen Festplatten das FAT32-Dateisystem. Inzwischen haben sich die Größe und die restlichen Eigenschaften der Festplatten größtenteils stark verändert. Deshalb gibt es für diese auch ein eigenes Dateisystem: NTFS.
Mehr…