Facebook gibt dem IE6 den LaufpassWie ich soeben auf golem.de gelesen habe, streicht Facebook mit dem 15. September den veralteten Internet Explorer 6 von der Liste der unterstützten Webbrowser.

Nach Youtube hat sich somit auch das Social-Network-Portal gegen den Browser entschieden. Grund dafür ist unter anderem die Implementierung eines neuen Chats, dessen Architektur mit dem veralteten Internet Explorer 6 nicht mehr zurechtkäme. Facebook entscheidet sich daher lieber für einen stabilen und sicheren Chat anstelle der Unterstützung eines längst überholten Browsers.
Mehr…

Acer bietet mit dem TravelMate 5740G-434G64MN ein Allround-Modell für den Office-Betrieb, Multimedia-Anwendungen sowie für Games. Also bestens geeignet für Studenten und Pendler, die viel unterwegs sind. Einer meiner ehemaligen Klassenkollegen und BWL-Student hat es sich daher liefern lassen und ist damit durchaus zufrieden. Kostenpunkt derzeit: € 777,-

Acer TravelMate 5740G-434G64MNDas optimale Notebook im Freien:
Das matte 15,6 Zoll LED-Display verhindert störende Spiegelungen und sorgt somit für eine klares Bild trotz Sonneneinstrahlung im Zug oder Garten. Allerdings kann ein mattes Display nicht mit dem Kontrastverhältnis eines Spiegelnden mithalten. Mit 1366×768 Pixel ist es zwar nicht Full-HD-tauglich, was bei der Größe allerdings auch nicht notwendig ist. Folglich würde eine höhere Auflösung bloß die Rechen- und Akkuleistung übermäßig beanspruchen. Dank des stromsparenden LED-Displays wird der Akku geschont.
Mehr…

Heute ist mir beim Besuch auf Computerbase.de ein ziemlich interessantes Notebook aus den News aufgefallen. So bietet der kanadische Hardware-Hersteller Eurocom ab sofort sein neues Modell „Panther 2.0“ an.

Dass es sich hierbei nicht um einen stinknormalen Laptop handelt, wird bereits beim ersten Blick auf den Preis klar. Theoretisch habt ihr hier die Möglichkeit einen Laptop für 2.000 bis 20.000 Euro zu bestelllen. Realistisch (aber wohl kaum erschwinglich) für Gamer und Anwender ist jedoch ein High-End-Modell um die 10.000 Euro.
Mehr…

Gigabyte Geforce GTX 460 1GB OC
Seit nun gut 13 Wochen ist die Gigabyte GTX 460 1GB OC bei den Händlern gelistet. Derzeit ist sie bereits unter 200 Euro zu haben.

Inzwischen habe ich mir das nette Stück selbst vor drei Wochen zugelegt. Den Erfahrungsbericht dazu findet ihr im Artikel „Test: Gigabyte GTX 460 1GB OC„.

Nebenbei sind bereits allerhand Meinungen und Berichte im Internet veröffentlicht worden. Darunter in letzter Zeit auch über Spulenfiepen beim genannten Modell.
Mehr…

Wie es sicherlich ein paar von euch gemerkt haben, wird seit kurzem Werbung auf Hightech Journal eingeblendet. Da die Besucherzahlen in letzter Zeit stetig gestiegen sind und die Kosten für Domain + Webspace nach wie vor bestehen, habe ich mich zu diesem Schritt entschieden. Ich möchte euch daher das Werbemodell für Hightech Journal vorstellen und euch außerdem bitten, mir euer kurzes Feedback zu diesem Thema mitzuteilen.

Nach einigen Tests mit Google Adsense habe ich mich derzeit einmal für Werbung von Contaxe entschieden. Daher befindet sich offiziell seit heute unter jedem Artikel ein kleiner Banner mit einer entsprechenden Anzeige. Bei längeren Beiträgen ist ein solcher auch am Anfang des Textes zu finden.
Mehr…

Wie auf Golem.de zu lesen ist, soll am 15. September die offizielle Beta-Version des neuen Microsoft Internet Explorer 9 erscheinen. Zwar wurden bereits vier Preview-Versionen des Browsers veröffentlicht, aber das komplette Packet wird erstmals in der Beta verfügbar sein.
Mehr…

Wie ich heute auf Geizhals.at entdecken durfte, ist der neue AMD Phenom II X6 1075T bereits bei den Händlern gelistet. Zwar ist der Sechskerner erst ab September erhältlich, sorgt aber für einen plötzlichen Preissturz bei den Phenom II X4 Prozessoren. Weiters wurden so die letzten Details der neuen CPU enthüllt.

Der Phenom II X6 1075T positioniert sich sowohl preislich als auch leistungstechnisch zwischen seine Brüder 1055T (2,8 GHz) und 1090T (3,2 GHz). Mit seinen 3 GHz (3,5 GHz im Turbo-Mode) beträgt der TDP 125 Watt. Allerdings ist der freie Multiplikator auch weiterhin nur beim High-End-Modell 1090T verfügbar.
Mehr…

Seit kurzem ist der neue Core i5-760 Prozessor mit 2,8 GHz im Intel-Sortiment verfügbar. Bei diesem Quadcore handelt es sich praktisch um ein Update des bisherigen Preis-Leistungs-Hits Core i5-750. Die neue CPU taktet mit 133 MHz schneller und ist dabei noch stromsparender als die Release-Version ihres älteren Bruders. Derzeitig erhältliche Versionen des i5-750 dürften aber in etwa den gleichen Stromverbrauch aufzeigen.

Allerdings spricht im Prinzip nichts gegen den Intel Core i5-760. Er ist schneller, stromsparend, kühl und kostet ca. 6-7 Euro mehr als der i5-750. Damit holt er sich die neue Preis-Leistungs-Krone für aktuelle Intel-Prozessoren.
Mehr…

Vor kurzem hat mein Webspace-Anbieter sein 7-jähriges Bestehen gefeiert. Ich bin nun selbst bereits seit über einem Jahr bei Xenonserver.de und bin immer noch sehr zufrieden mit dem Angebot.

Ich konnte bisher keine Serverausfälle wahrnehmen (Ausnahme sind die selten vorkommenden Wartungsarbeiten) und Hightech Journal ist stets schnell erreichbar. Lediglich an das Webinterface (VSA My Server) muss man sich zunächst erst gewöhnen. Derzeit zahle ich € 1,35 im Monat für das Webpaket Profi, welches genügend Platz und Funktionen für Hightech Journal bietet. Dazu kommen noch monatlich € 0,30 für das Aufschalten der Domain.

Da sich in den letzten Jahren viel Kundschaft angesammelt hat, konnte das Angebot dank des günstigeren Einkaufspreises verbessert werden. Weiters wurde die Webseite von Xenonserver.de erneuert.
Mehr…

Trigami.com ist ein deutscher Pay-per-Post-Anbieter. Blogger bekommen hier die Möglichkeit einen kleinen Betrag für das Posten von Reviews und Advertorials zu verdienen. Ich selbst bin mit Hightech Journal bei Trigami angemeldet, allerdings nur für unabhängige Reviews zu haben. Bis jetzt gibt es mit Bonus-Community.de einen Artikel, den ich für diesen Dienst verfasst habe.

Jedoch seit Samstag Morgen warnt Google und Firefox vor dem Öffnen der Trigami-Webseite. Selbiges betrifft auch einige der verfassten Trigami-Beiträge auf verschiedenen Blogs. Wie es scheint, ist Trigami.com mit Malware infiziert worden.
Mehr…