Archiv

Tag: Computerspiele

Dieses Jahr habe ich mich dazu überreden lassen, die Aninite 2011 mit meinem Bruder und ein paar seiner Freunde zu besuchen. Die Fan-Convention für japanische Jugend- und Popkultur findet bis heute in der Technischen Universität Wien (TU) statt. Neben diversen Mangazeichnern waren auch einige bekannte Stars aus der Internetszene vertreten. Wer diese zu Gesicht bekommen möchte, sollte sich daher entweder sofort auf die Socken machen oder bis nächstes Jahr warten. Denn nachdem diese Messe offensichtlich ein voller Erfolg war, bin ich mir sicher, dass sich 2012 ebenfalls wieder die Narutos, Ichigos und Clouds in der Wiener Innenstadt einfinden werden.

Zunächst möchte ich euch aber von diesem Jahr berichten.
weiter lesen…

Subotron pro gamesIm Wiener Museumquartier findet derzeit eine von SUBOTRON ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe zum Thema Spiele-Entwicklung statt. Im Zuge der SUBOTRON pro games wird in diversen Vorträgen über die Zukunft der Gamedev-Branche in Europa und deren Vernetzung mit der Wirtschaft diskutiert. Darunter fällt unter anderem ein Infoabend der Wirtschaftskammer Wien über Unternehmensgründung und Businessmodelle in der Gamesbranche sowie ein Besuch von Crytek. Weiters stellen sich diverse Spieleschmieden und Ausbildungsstätten, wie etwa Sproing, Greentube und Broken Rules bzw. die Uni Wien, die Technische Universität und die FH Technikum Wien vor.

Der erste Vortrag fand zum Thema „Die Zukunft der Games-Industrie spielt in… Europa!“ statt. Der Vortragende war der Vice President of European Business Development and Event Director der GDC Europe (die Entwicklerkonferenz vor der Gamescom) Frank Sliwka.
weiter lesen…

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, war ich die vergangen 4 Wochen nicht besonders aktiv, was das Bloggen anbelangt (dies hat sich ja zum Glück jetzt wieder geändert). Der Grund dafür war der Beginn des Informatik-Studiums an der Fachhochschule Technikum Wien. Folglich habe ich mir gedacht, dass ich euch diese einmal kurz vorstelle.

Mit der Vertiefung und dem Master-Studium „Game Engineering“ als Ziel, habe ich also diesen September in der FH Technikum Wien mit Informatik/Computer Science begonnen. Was mir sofort auffiel: Anders als auf der Universität lernt man hier vor allem Dinge, die für das Berufsleben wichtig sind. Überhaupt ist alles auch dem vorhergehenden Schulbesuch ähnlicher: Sprich es gibt Klassen, Stundenpläne und (Haus-)Übungen.
weiter lesen…