Archiv

Tag: Test

AMD Radeon 6800Mit dem heutigen Tage ist die neue Grafikkarten-Generation von AMD erschienen. Die Radeon HD 6850 und HD 6870 haben es sich zur Brust genommen, Nvidias GTX 460 und GTX 470 zu bezwingen. Dies ist ihnen zumindest zum Teil gelungen.

Denn leistungstechnisch überholen die beiden Karten nicht nur ihre Geforce-Konkurrenz, sondern auch die hauseigene HD 5850. Allerdings reicht die Leistung nicht an eine Radeon HD 5870 heran. Dies ist auf die „Namensänderung“ seitens AMD zurückzuführen. Denn die HD 6800-Serie ist eigentlich der direkte Nachfolger zu den HD 5700-Mittelklasse-Grafikkarten.
weiter lesen…

Nachdem die Geforce GTX 460 mit ihrer starken Performance knapp unterhalb der 200-Euro-Grenze für ein grandioses Preis-Leistungs-Paket sorgen konnte, durfte man nun auch auf die nächste Karte im 4xx-Segment gespannt sein. Mit der Geforce GTS 450 bietet Nvidia jetzt eine weitere Mittelklasse-Karte zwischen 110 und 130 Euro an.
weiter lesen…

Seit kurzem ist der neue Core i5-760 Prozessor mit 2,8 GHz im Intel-Sortiment verfügbar. Bei diesem Quadcore handelt es sich praktisch um ein Update des bisherigen Preis-Leistungs-Hits Core i5-750. Die neue CPU taktet mit 133 MHz schneller und ist dabei noch stromsparender als die Release-Version ihres älteren Bruders. Derzeitig erhältliche Versionen des i5-750 dürften aber in etwa den gleichen Stromverbrauch aufzeigen.

Allerdings spricht im Prinzip nichts gegen den Intel Core i5-760. Er ist schneller, stromsparend, kühl und kostet ca. 6-7 Euro mehr als der i5-750. Damit holt er sich die neue Preis-Leistungs-Krone für aktuelle Intel-Prozessoren.
weiter lesen…

Einen Tag früher als erwartet, kam heute Vormittag das Paket mit der neuen Gigabyte GTX 460 1GB OC. In diesem Sinne großes Lob an die österreichische Post, die mir das Paket in nur 22 Stunden nach der Übergabe bei Alternate lieferte. Gezahlt habe ich € 204,90 + € 10,70 Nachnahmeversand.

Die Karte läuft leicht übertaktet mit 715 MHz Chiptakt, 900 MHz Speichertakt und 1430 MHz Shadertakt (Referenz: 675/900/1350). Gekühlt wird sie durch einen Kühlblock mit zwei Heatpipes und zwei Axiallüftern. Das wußte ich aber bereits vorher. Kommen wir daher zum eigentlichen Test.
weiter lesen…

Wie es sicherlich einige schon mitbekommen haben, hat Nvidia am Anfang der Woche die neue Geforce GTX 460 auf den Grafikkarten-Markt losgelassen. Diese ist in zwei Varianten erhätlich: Einmal mit 1024 MB Grafikspeicher mit 256-Bit-Speicherinterface um derzeit ca. 220 Euro, sowie eine abgespeckte Version mit 768 MB Speicher und einem 192 Bit breiten Interface um ungefähr 190 Euro.
weiter lesen…

Seit einige Tagen ist neben Intels i7-980X nun endlich auch AMDs Sechskerner auf dem Markt erhältlich. Die Modelle Phenom II X6 1055T mit 2,8 Ghz und 1090T mit 3,2 Ghz machen den Anfang. Ob AMD diesmal wieder mit einem Preis-Leistungs-Kracher punkten kann?
weiter lesen…

VoIP-Programme ermöglichen es, natürlich nur mithilfe eines Headsets, Gespräche gratis über das Internet zu führen. Besonders bei Online-Rollenspielen ist es oftmals wichtig mit seinen Mitspielern zu reden, um ein koordiniertes Spielen zu ermöglichen. Deswegen wurden bei Hightech Aszura die 3 meistbenutzten Dienste getestet.
weiter lesen…