VoIP-Programme ermöglichen es, natürlich nur mithilfe eines Headsets, Gespräche gratis über das Internet zu führen. Besonders bei Online-Rollenspielen ist es oftmals wichtig mit seinen Mitspielern zu reden, um ein koordiniertes Spielen zu ermöglichen. Deswegen wurden bei Hightech Aszura die 3 meistbenutzten Dienste getestet.

Die drei Kanditaten sind: Teamspeak 2, Ventrilo und Mumble. Jeder der schon einmal online gespielt hat, wird mindestens eines dieser Programme kennen. Die Testkriterien waren Stimmqualität, Verzögerung und Bedienung.

Bei der Stimmqualität war der Klang der Stimme und die Verständlichkeit bei einer Unterhaltung mit mehreren zugleichsprechenden Personen ausschlaggebend. Die Verzögerung ist der Abstand zwischen dem Gesprochenen und bis wann es bei den Zuhörern tatsächlich ankommt. Schließlich wurde bei der Bedienung getestet, wie lange es dauert bis ein verständliches Gespräch nach der Installation möglich ist.

Jeder Dienst wurde mindestens vier Wochen lang getestet.

1. Kanditat: Teamspeak 2

Der wohl bekannteste VoIP-Client. Er ist überall im Internet zu finden, weshalb die Mietung eines Server recht leicht fällt.

Die Stimmqualität von TS2 ist recht gewöhnungsbedürftig. Die Stimmen klingen dumpf, verzehrt und wenn mehrere Personen zugleich sprechen, endet alles in einem unverständlichen Klangbrei. Dies dürfte auf den veralteten Speex-Codec, der bei TS2 hauptsächlich genutzt wird, zurückzuführen sein.

Die Verzögerung ist ebenfalls nicht gerade zufriedenstellend. Diese kann teilweise sogar zwischen 1-2 Sekunden betragen. Bei Spielen wo ein kurzer Hinweis und schnelle Reaktion spielentscheidend sein kann, führt dies teilweise zu Unmut unter den Spielern.

Bei der Bedienung hingegen kann Teamspeak 2 wirklich punkten. Kein anderes VoIP-Programm ermöglicht es den Leuten so einfach und schnell die Einstellungen zu verwalten. 1-2 Klicks genügen um sich mit seinen Mitspielern verständlich machen zu können. Dies dürfte unter anderem auch ein Grund für die große Beliebtheit sein.

Stimmqualität: 3.Platz
Verzögerung: 3.Platz
Bedienung: 1.Platz

www.teamspeak.com

Zu bemerken ist noch, dass bald Teamspeak 3 erscheinen soll. Dieser soll die Verzögerung deutlich reduzieren und die Stimmqualität erheblich verbessern.

2. Kanditat: Ventrilo

Ventrilo ist ebenfalls sehr bekannt und findet besonders bei routinierteren Spielern Anklang. Die Miete für einen Ventrilo-Server ist jedoch etwas teurer als Teamspeak 2. Ein weiteres Merkmal: Die Einstellmöglichkeiten sind extrem vielseitig.

Die Stimmqualität ist wohl eindeutig das erste Erkennungsmerkmal von Ventrilo. Der klare Klang macht das Reden zum Genuss. Auch ist selbst bei einer angeregten Unterhaltung mit mehreren Leuten gleichzeitig, der Großteil noch verständlich.

Die Verzögerung ist bei Ventrilo wesentlich kürzer als bei TS2. Sie ist kaum erkennbar und nur beim genaueren Hinhören und Vergleichen zu sehen. Für besonders präzise Spikes (jeder Spieler macht auf Kommando etwas genau zur gleichen Zeit) besteht sogar die Möglichkeit, diesen von Microsoft Sam (der Microsoft Stimmausgabe) herunterzählen zu lassen.

Die Bedienung ist relativ umständlich. Bevor man mit seinen Mitspielern reden kann, müssen erst zahlreiche Einstellungen getätigt werden. Zwar bekommt man eine Vielzahl von interessanten Einstellmöglichkeiten geboten. Für den einfachen Spieler sind diese jedoch wesentlich zu aufwändig und kompliziert. Zumal diese allesamt auf Englisch sind. Leute die sich länger mit Ventrilo beschäftigen, wissen jedoch diese Möglichkeiten nach einiger Zeit sehr zu schätzen.

Stimmqualität: 1.Platz
Verzögerung: 2.Platz
Bedienung: 2.Platz

www.ventrilo.com

3. Kanditat: Mumble

Mumble ist relativ neu und deshalb noch größtenteils unbekannt. Jedoch finden immer mehr Leute gefallen daran. Besonders erfreulich dabei ist, dass (noch) zahlreiche gratis Mumble-Server im Internet angeboten werden. Zu empfehlen ist auf jeden Fall die Version 1.1.7, da es zuvor bei älteren Versionen zu gelegentlichen Abstürzen mit bestimmten Soundkarten kam.

Die Stimmqualität ist fast identisch mit Ventrilo. Sie ist nur um einen Hauch weniger klar und bei mehreren sprechenden Leuten kann schon mal die Deutlichkeiten verloren gehen. Besonders interessant sind die Plugins. Mit diesen ist es möglich die Position eines Spielers, Surround-Sound vorausgesetzt, zu hören. Dieses Feature wird bisher aber nur bei wenigen Spielen angeboten.

Die Verzögerung bei Mumble ist tatsächlich gleich Null. Sie war sogar nach zahlreichen Tests kaum bis gar nicht messbar. Exakte Spikes sind dadurch wesentlich einfacher.

In Sachen Bedienung ist Mumble durchaus einfach zu bedienen. Nach Durchführung des Audio-Einstellungs-Assistenten von Mumble konnten problemlos Gespräche geführt werden. Für optimale Sprech-Einstellungen muss meistens jedoch noch etwas im Konfigurationsmenü nachgebessert werden. Besonders praktisch ist das Overlay. Dieses ermöglicht das Anzeigen der im Channel befindlichen und sprechenden Mitspieler auf dem Bildschirm. Dabei lässt sich dieses beliebig anpassen.

Stimmqualität: 2.Platz
Verzögerung: 1.Platz
Bedienung: 2.Platz

mumble.sourceforge.net

Jedes VoIP-Programm hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Welches ihr davon letztendlich benutzen wollt, hängt von euren Vorlieben ab. Einen Versuch sind jedoch alle diese Dienste wert.