Sie sind endlich da. Seit Mitternacht dürfen die Tests und Benchmarks der beiden neuen Geforce-Grafikkarten GTX 480 und GTX 470 veröffentlicht werden. Was darf man also von den zwei neuen Spitzenmodellen von Nvidia erwarten?

Zunächst einmal heißt es erstmal warten, da die Karten bisher bei geizhals.at nirgends gelistet sind. Bis die neuen Karten also auch wirklich erhältlich sind, muss man wohl leider noch bis April warten. Der Preis einer GTX 480 dürfte sich auf 480-500 Euro belaufen, der einer GTX 470 auf ca. 350 Euro.

Die Kaufentscheidung hängt jedoch schließlich davon ab (Gamestar.de hat das recht passend formuliert), ob man mit der GTX 480 die schnellere oder lieber mit der HD 5870 die bessere Grafikkarte in seinem Besitz wissen möchte. Denn zwar bietet die GTX 480 gegenüber seinem ATI-Konkurrenten (besonders bei hohem AA & AF) mehr Leistung, aber auch einen wesentlich größeren Stromverbrauch sowie höhere Temperaturen und Lautstärke. Interessant dürfte hier die GTX 470, welche sich in den verschiedenen Benchmarks entweder unterhalb oder sogar manchmar oberhalb der HD 5870 befindet. Weiters hat Geforce mit mehr Einheiten für die Berechnung von Tesselation gute Ansätze für die zukünftig wohl immer öfters eingesetzte Technik.

Ausführliche Tests zu den neuen Fermi-Karten findet ihr unter:

Aktuelle Preise auf Amazon.de:

Ich persönlich warte einen Preiskampf zwischen den Konkurrenten ab und entscheide mich dann für das Modell mit besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem haben sowohl ATI als auch Nvidia bei ihren Modellen noch Platz nach oben offen. Man darf also gespannt sein, ob noch jeweils ein weiteres Modell folgen wird.