Wie wahrscheinlich jeder Webseitenbetreiber interessiere auch ich mich dafür, woher und vor allem wie viele Besucher die eigene Seite besuchen. Dabei kann ich auch erkennen, was für Auflösungen und Browser am beliebtesten sind. Dies berücksichtige ich dann unter anderem, wenn ich vorhabe etwas am WordPress-Theme zu verändern. Außerdem kann ich so erkennen welche Themen euch am meisten interessieren.

Für diejenigen unter uns die SEM (Suchmaschinenmarketing) wie etwa Google Adwords einsetzen, ist die Analyse des Besucherverhaltens besonders wichtig. Durch diese Daten kann Werbung gezielt eingesetzt werden, um Interessenten auf die eigene Seite zu locken. Vor allem wenn ihr einen eigenen Webshop betreiben solltet, kann dies sehr nützlich sein.

Je nach Verwendungszweck werden hierfür die verschiedensten Tools angeboten. Die Palette an Möglichkeiten reicht dabei vom einfach PHP-Counter bis zum komplexen Analyse-Tool. Bei allen muss hierzu ein HTML/PHP-Code auf der entsprechenden Seite eingebaut werden. Drei davon habe ich über kurz oder lang schon einmal eingesetzt und kann euch alle davon durchaus empfehlen. Denn um die Besucherzahlen zu erfassen, sind sie alle geeignet. Das wären:

Diese drei sind allesamt kostenlose Online-Counter. Das bedeutet, dass die Daten nicht von eurem Server, sondern von einer eigenen Webseite abgerufen werden können. Das hat den Vorteil, dass ihr die Informationen überall und jederzeit einsehen könnt. Außerdem spart ihr euch dadurch unnötigen Traffic. Weiters zeigen sie euch nur die „echten Besucher“ an. Crawler, Spiders und Spambots werden in den Statistiken nicht erfasst.

4stats.de

4stats.de ist ein deutscher Webstatistik-Anbieter. Besonders vorteilhaft ist, dass der Counter die Daten in Echtzeit erfasst. Wenn jemand auf eure Seite kommt, wird euch das sofort auf 4stats.de angezeigt. Im Februar 2009 gab es einen Relaunch der Seite, wodurch diese jetzt vor allem durch ihre Übersichtlichkeit punkten kann. Mit ein paar einfachen Klicks werden euch alle nötigen Informationen aufgelistet. Allerdings nutzte ich das Angebot hauptsächlich vor dem Relaunch und muss dabei ehrlich zugeben, dass ich dabei einige Schwierigkeiten hatte. Die Seite hatte recht häufig Server- bzw. Datenbankschwierigkeiten, wodurch es dank dem eingebauten HTML-Code auch hin und wieder zu Ladeverzögerungen auf der eigenen Seite kam. Ob diese Probleme jetzt immer noch auftauchen ist mir unbekannt. Bisher fielen mir zumindest keine Ausfälle mehr auf (bis auf die Flood-Attack, die in den News erwähnt wird).

Statcounter.com

Statcounter.com ist das Angebot, welches ich derzeit nutze. Man bekommt so viele Informationen, dass man davon nahezu erschlagen wird. Besonders da die Übersichtlichkeit und das Design einiges zu wünschen übrig lassen. Das ist allerdings auch schon das einzige Problem, an welches man sich aber schnell gewöhnt. Weiters ist die Seite auf Englisch.

Genauere Informationen werden euch immer über die letzten 500 Besucher angezeigt. Auf Wunsch (und für ein paar Dollar) kann dies auch erweitert werden. Wie auch 4stats.de bietet Statcounter.com Echtzeit-Statistiken, um euch stets auf dem Laufenden zu halten. Weiters kann der einzubauende Code mithilfe von vielen verschiedenen Installationsanleitungen problemlos auf jeder Platform installiert werden.

Google Analytics

Das Angebot von Google vereint drei Vorteile in sich zusammen: Übersichtlichkeit, deutsche Sprache und Umfang. Weiters ist es wohl die beste Wahl, wenn man Google Adwords oder auch Adsense einsetzt. Denn diese können ohne Probleme darin integriert werden und so noch aufschlussreichere Daten liefern.

Allerdings hat Analytics auch einen entscheidenden Nachteil. Die Statistiken werden mit einer Verzögerung von ca. 6 Stunden angezeigt. Echtzeit-Werte wie bei den beiden anderen Anbieter gibt es hier leider nicht. Außerdem hat Google einen gewissermaßen schlechten Ruf, wenn es um das Sammeln von Daten geht. Nichts desto trotz bietet Google Analytics eine Vielzahl an Informationen, die vor allem in den Bereichen SEM und Suchmaschinenoptimierung sehr nützlich sein können.